Halbstark

Halbstark

Es mehren sich die Stimmen, die der Meinung sind, wir könnten mal wieder was Neues auf hornsepp.de schreiben … zugegeben, der letzte Eintrag ist schon eine Weile her, aber wir waren beschäftigt: So eine Bande junger Ziegen bindet ganz schön viel Aufmerksamkeit und es fällt halt allzu leicht, sie ihnen auch zu schenken 🙂

Wer jedoch denkt, dass unser Nachwuchs immer noch klein und niedlich ist, hat sich getäuscht. Die „Kleinen“ sind zu echten Halbstarken geworden, wachsen wie verrückt und wiegen nun schon zwischen 15 und 20 Kilo. Das wissen wir so genau, weil für die vier Jungs am vergangenen Montag ein großer Eingriff anstand: Sie wurden kastriert und mussten dafür eine Fahrt zur Tierarztpraxis nach Schutterwald machen und eine Vollnarkose in Kauf nehmen. Für die passende Dosis Schlafmittel wird zuerst gewogen, tatsächlich aber nur ein Referenzböckchen (in diesem Fall Frodo). Die anderen mussten wir nicht erst in die Praxis schleppen, sie wurden gleich draußen im Auto gespritzt und erst reingetragen, als sie bewusstlos waren und keine Köttel mehr auf der Waage verteilen konnten (so wie Frodo). Allerdings sind 17 bewusstlose Kilo deutlich schwerer als 17 wache, selbst wenn die sich wehren und manchmal gar nicht mehr so arg gerne in den Arm genommen werden …

Frodo, Teddy und Luke schlafen die Narkose aus, während wir darauf warten, dass auch Terry aufwacht und ins Auto geladen werden darf.

Wie auch immer: die OP hat geklappt, die Schmerzen sind unseres Eindrucks nach vergangen und die vier Jungs wieder fit und „raufboldig“ unterwegs wie vorher auch. Natürlich längst auf der großen Weide am anderen Hang, die Wiese am Stall war schon Mitte April leergefressen … dafür gibt es nun keine Fluchtmöglichkeit mehr in den trockenen Stall bei Regen-, Schnee- und Graupelschauern.

Ok, wir gestehen: Wenn’s allzu nass und kalt ist, holen wir sie rüber. Was nun schon einige Male der Fall war in diesem Frühling (falls man die aktuelle Jahreszeit überhaupt so nennen kann). Die ganze Herde ist inzwischen geübt im Hin- und Herwandern zwischen den Weiden. Und wir haben gelernt, dass es am besten abends funktioniert, wenn sie alle ganz scharf sind auf die blauen Kübel mit dem Mineralsalz 😉

Und nun noch ein paar Einblicke in zwei Monate Ziegenwachstum 🙂

Print Friendly, PDF & Email


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.