Neuer Häuptling

Neuer Häuptling

Unsere 13 Hennen zählende Truppe hat einen neuen Häuptling: Siggi. Nachdem unser erster Hahn Harry leider immer aggressiver wurde, hat er seinen neuen Hauptwohnsitz in unserer Gefriertruhe bezogen. Sein Nachfolger Siggi ist seit Mitte September bei uns.

„Häuptling“ ist vielleicht nicht ganz die richtige Bezeichnung für Siggi – noch nicht. Es handelt sich eher um eine sensible Nachwuchsführungskraft, die ihre Rolle noch finden muss. Bislang bekommt Siggi von den alteingesessenen Hennen gezeigt, dass hier niemand auf ihn gewartet hat und dass er sich seinen Platz an der Spitze erst noch verdienen muss.

Es ist natürlich schön, dass Siggi (bislang) überhaupt nicht aggressiv ist. Eine Freundin meinte bereits, dass es sich hier vielleicht um einen neuen Typ Mann handelt, der Konflikte nicht durch Gewalt lösen möchte, sondern den Dialog sucht und der bereit ist, Gefühle und auch Schwächen zu zeigen.

Das wäre im Prinzip ja auch ok. Trotzdem sollte er irgendwann man anfangen zu krähen (bislang ist nix zu hören), die Damen zu begatten und – vor allem – auf die Truppe aufzupassen, um sie gegen Angriffe von Habichten, Füchsen et al. zu verteidigen.

Wir werden sehen, wie es weitergeht, und sind erstmal weiterhin optimistisch.

Es handelt sich übrigens bei Siggi nicht um einen x-beliebigen, dahergelaufenen Hahn, sondern um einen reinrassigen Sundheimer. Wir haben ihn in Rheinau abgeholt bei einem sehr netten privaten Nachwuchszüchter. Sundheimer – ihr wisst das natürlich – sind eine alte Zweinutzungsrasse. Sie gelten als die einzige richtig badische Hühnerrasse und stammen aus Sundheim in der Nähe von Kehl. Also eine gute halbe Autostunde von hier entfernt in Richtung Rhein. Ein echter Badner!

Unser neuer Hahn: Siggi
Unser neuer Hahn: Siggi
Print Friendly, PDF & Email


2 Kommentare zu “Neuer Häuptling”

  • Also vom Habitus her wirkt er doch ziemlich viril, euer Siggi. Zumindest auf den Bildern 😀 wir wünschen ihm viel Erfolg beim Finden seiner Rolle! Liebe Grüße vom Niederrhein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.