Nebel

Nebel

Nebel ist ja meist eine ungemütliche graue Suppe … in aller Regel bleiben wir davon verschont, irgendein Kurarzt hat schon vor rund 100 Jahren festgestellt, dass Bad Antogast ein quasi nebelfreies Bad ist. Auch in der aktuellen Wetterlage befinden wir uns üblicherweise über dem Nebel, er beginnt meist erst talabwärts so auf Höhe der Maisacher Ortsverwaltung oder darunter, während wir die Sonne genießen können (also halt ein paar wenige Stündchen am Tag oder wie schon berichtet, wenn wir bergauf gehen …).

Heute Nacht hat der Nebel sich auch bis zu uns geschlichen, bei acht Grad unter Null die Landschaft verzaubert und sich zur Morgendämmerung wieder nach unten verzogen … da kann man sich doch nicht über Nebel beklagen, oder?!

Morgenwald nach dem Nebelbesuch
Sozusagen Nebelreste am Forsythienzweig


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.