Licht geerntet

Licht geerntet

Die uns am häufigsten gestellte Frage ist mit Abstand „wann kommen die Ziegen?“ (hier nochmal die Antwort für alle: im August. – Ja, das ist morgen, aber halt auch noch in drei Wochen 😉 ).

Ziemlich direkt danach rangiert „was machst du mit all den Ringelblumen?“ – Nun, ich hatte gar nichts Spezielles vor mit den Ringelblumen im Garten, ich finde die Farben einfach nur wunderschön und angeblich gedeiht in ihrer Nachbarschaft alles besser. Darum habe ich welche gesät und weil ich das mit den Mengen beim Aussäen noch nicht so drauf habe und immer denke, von dem alten Saatgut geht ja doch nicht mehr alles auf, sind es halt viele …

Die ganze Fragerei hat mich auf jeden Fall dazu gebracht, Blüten zu sammeln für einen Ölauszug. – Und was soll ich sagen? Das Anhäufen der leuchtenden Blüten war schon ein Erlebnis, das Abzupfen der Blättchen ein einziges Schwelgen in Farbe 🙂



2 Kommentare zu “Licht geerntet”

  • Hey, meine Liebe,

    Ringelblumen sind Wunderwerk!
    Als Tee, als Öl, auch als Salbe ( einfach den Ölauszug mit Bienenwachs „verdicken“)
    Und das Abzupfen der Blätter ist Meditaton und Farbenrausch – aber für die Herstellung von allem Guten nicht notwendig.
    Liebe Grüße von Lucia

    • Hallo Schwesterherz,
      stimmt, braucht es nicht unbedingt, aber es geht ruckzuck, war wirklich eine schöne Aufgabe und wird empfohlen, weil dann weniger Grünes im Öl badet, also weniger Feuchtigkeit mit drin ist, die die Schimmelgefahr erhöhen würde… man ist ja als Anfänger lieber vorsichtig 😉
      Liebe Grüße, Silvia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.