über unser Hofprojekt in Oppenau-Maisach

Frühling!

Frühling!

Pünktlich zum kalendarischen Frühlingsanfang gestern haben die Forsythien ihre ersten Blüten geöffnet und werden die nächsten Tage mit der Sonne um die Wette strahlen. Welch ein Kontrast zum Wetter vor einer Woche, als bei kaltem Wind ein Schauer den nächsten jagte und von dicken Schneeflocken über Graupel bis Regen alles dabei war. Aber weder Stürme noch Kälte noch tagelanger Dauerregen haben die Krokusse und die Veilchen aufgehalten, sie blühen schon einige Tage. Gar nicht zu reden von den Schneeglöckchen, die seit dem Frühlingsintermezzo im Februar um den ganzen Hof herum aus der Erde schlüpfen. Da wir keine Ahnung hatten, wo sich all die Frühjahrsblümchen im Boden verstecken, ist es jeden Tag aufs neue spannend, was wo auftaucht.

Gänseblümchen, Buschwindröschen, Brunnenkresse, Sternmiere, Ehrenpreis und die erste Tulpenblüte machen unmissverständlich klar: selbst wenn es nochmal schneien sollte, der Frühling hat nicht nur im Kalender begonnen! Die Vögel unterstreichen das mit täglich vielfältigeren Sangesdarbietungen, der Grünspecht lacht ums Haus und abends rufen die Waldkäuze. Es war daher höchste Zeit, unsere Nistkästen rauszuhängen. So haben wir am Sonntag zwei Meisenkästen und eine Halbhöhle ums Haus verteilt und sie werden tatsächlich schon fleißig begutachtet!

Die Pracht in Bildern




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.