Baustelle³

Baustelle³

Nur eine Baustelle am Haus? – Das wäre ja langweilig, weshalb wir inzwischen über sage und schreibe drei Baustellen parallel verfügen! Zum einen sind nach wie vor der Flur und der Gästebereich nicht ganz fertig, auch wenn es da vorwärts geht. Aber meistens nur bei schlechtem Wetter, also erst seit Oktober wieder…

Genug Werbung für de Firma mit W gemacht: Das Gästezimmer hat jetzt endlich eine Holzverkleidung an der Dachschräge.

Desweiteren befindet sich der Ziegenstall in „Anpassungsumgestaltungen“ im Hinblick auf den geplanten Nachwuchs. Drei separate Boxen sollen entstehen, damit die hochschwangeren Damen und späteren jungen Mütter ihre Ruhe haben und vor allem beim Fressen nicht gestört werden oder einander gegenseitig stören können. Wer schonmal erlebt hat, wie es in unserer kleinen Herde zugehen kann, wenn es Mineralsalz und Rüben gibt, der weiß, warum wir den Aufwand betreiben. Dank Herrenberger Unterstützung sind wir da auch schon ein gutes Stück vorangekommen – danke, Matthias!

Drei Türen und eine Trennwand gibt es schon – hinter der rechten Tür soll dann noch die dritte Box entstehen.

Und last but not least haben wir vor der Haustür das Pflaster rausgerissen, um einen ebenen Freisitz für die zukünftigen Feriengäste zu gestalten. Die Postmenschen stellen daher gerade unter erschwerten Bedingungen zu, haben sich aber zum Glück bislang noch nicht verweigert 😉 Da wir Corona-bedingt auf die eingeplante Berliner Hilfe verzichten mussten, wird der Hindernislauf wohl noch eine Weile anhalten…

Die „Baugrube“ vor der Haustür



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.